Die Zauberkugel

von Arcadio Lobato, Autor und Illustrator, * 1955 in Madrid.
Danielle Heufemann hat die Geschichte in’s Deutsche übertragen.
Beat Schuler mit Musik versehen und die Bilder für die Präsentation bearbeitet. 
 
Musik von I. Albeniz, G.F. Händel, H.M. Linde, spanische Folklore, romantische und jazzige Melodien, gespielt auf Blockflöten, Trompeten, Flügelhorn und D-Piano illustrieren Geschichte und die farbenprächtigen Aquarelle, welche mittels Rückprojektion die Kulisse bilden.
 
Die Menschen in dem kleinen Dorf im Süden leben glücklich und zufrieden. In den schattigen Gärten hinter den Häusern spielen und lachen die Kinder. Die Erwachsenen treffen sich auf dem Dorfplatz um miteinander zu plaudern.

Manolo der Ziegenhirte findet eine Kugel, welche jedem, der sie in den Händen hält, einen Wunsch erfüllt. Bald kennt man das Dorf nicht mehr: Nur noch prunkvolle Paläste, Villen und Häuser mit goldenen Türen, keine Gärten und  Bäume mehr, kein lauschiger Platz mehr zum Plaudern und kein Ort mehr zum Spielen für die Kinder.......